Ausgegrenzt (02.02.05)

Du verdienst keinen Namen und keinen Respekt.
Du bist ein jemand der sich gerne versteckt.
Dein Auftreten und Wirken ist völlig egal.
Abgedeckt von einer Masse in Form eines Schal.

Hast stets gegengesteuert und auch viel versucht.
Wurdest immer missachtet und niemals besucht.
Wenn alles, nur alles gegen dich ist,
Wirst du im Normalfall gar nicht vermisst.

Gefangen bist du in einem Teufelskreis.
Egal was du sagst es klingt nicht sehr weis.
Du bist für alle der Sündenbock.
Ein nutzloser Typ, ein sinnloser Pflock.

Wenn keiner da ist, der zu dir steht.
Du kommst nie mehr pünktlich, sondern immer zu spät.
Es fehlt dir am Leben die rechte Lust.
Du trinkst ihn dir weg deinen inneren Frust.

Du verendest allein am Straßenrand.
Du bist ja auch nicht sehr bekannt.
Dich schwemmte hinfort ein trostloser Bach.
Ein neuer Fall – das gleiche Fach.

Erst jetzt fällt auf, du bist nicht mehr hier.
Die Kollegen merken’s beim 3. Bier.
Es war ja keiner – Niemand ist Schuld.
Sie üben sich weiter in einsamer Geduld

Die Opfer sie werden aufs Gemeinste gequält.
Die Schuldigen jedoch werden niemals gezählt.
Doch sie entgehen ihren eigentlichen Strafen.
Wie können sie je wieder ganz ruhig schlafen?

  • Twitter

Kommentarfunktion deaktiviert