Ein Abschnitt Leben (07.03.05)

Der Reiz des Lebens nun beginnt.
Die Zeit zwischen den Händen dem Wasser gleich zerrinnt.
Hat denn all das Schöne nun ein Ende?
Nimmt das Leben nun eine volle Wende?

In einem Auto Richtung Meer.
Der Abschied von der Heimat fällt nicht ganz so schwer.
Zurück bleibt ein Chaos in der Ordnung.
Sonst fehlt dem Leben ja jeglicher Schwung.

Auf ins Ungewisse, auf ins neue Reich.
Vielleicht sieht man die Welt oder begegnet einem Scheich.
Oder schlägts einen auf das Land?
Wohin, dass weiß wohl nur Gottes Hand.

Neuer Abschnitt – Neues Leben.
Überwinden tut man auch die kleinen Gräben.
Der Neuanfang auch als Chance für mich.
Nur hoff ich, du lässt mich nicht im Stich.

Die Wohnung klein – ich bin trotzdem froh.
Sogar ne Fußbodenheizung auf dem Klo.
Mein eigenes Zimmer, es wirkt gemütlich.
So stelle ich es mir vor – richtig schön friedlich.

Doch wo treibt mich der Wind jetzt hin?
Wo entwickelt sich des Lebens Sinn?
Wo ist der Platz an dem ich verweile?
Ist er weiter weg, als nur eine Meile?

  • Twitter

Kommentarfunktion deaktiviert