Sternenschimmer (19.03.06)

Stand er einst am Rande einer Schlucht,
ganz tief in mitten einer finsteren Nacht.
Vom Augenwinkel rann nur eine Träne.
Wann hat er wohl das letzte Mal gelacht.

Ein Schweif, hinten am Horizont
brachte ihn hinfort vom düsteren Abgrund.
Welch ein faszinierend kleines Licht
zauberte Lächeln zurück auf seinen Mund.

So lebte er weiter, einen doch steinigen Weg,
blickte in viele Seen mit seinem Gesicht.
Und wann immer dieser Anblick ihm die Freude nahm
dachte er zurück an dieses seltsam anmutende Licht.

  • Twitter

Kommentarfunktion deaktiviert