Sound of waiting (27.07.07)

Your voice with million and one color right here flying to my ear. Makes me happy like a little child with just one dollar and his tears when it disappears. The whisper of your deepest thoughts sounds like an abuzzing bee . I’m just like thousands of confined swords which want to be free. Remembering… Sound of waiting (27.07.07) weiterlesen

Flügel (05.06.07)

Wenn mir nur Flügel wachsen würden, dann wär‘ ich auf dem Weg zu dir. Dann gebe es für mich keine zu großen Hürden. Dann wärst du nicht nur in meinem Herzen neben mir. Wenn mir nur Flügel wachsen würden, dann könnten auch stürmische Zeiten kommen. Dann füllen sich meine Lungen auch auf Erden. Dann wärmen… Flügel (05.06.07) weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedichte, Liebe

Labyrinth (27.05.07)

Eine neue Wand baut sich vor dir auf Der Blick wandert zur obersten Kante – weit hinauf. Und eine hölzerne Falltür zu deinen Füßen, du winkst und magst den Abgrund grüßen. Du irrst umher – zu oft ohne Plan. Lässt dich nicht ruhig, steuerst darauf zu – in den Wahn. In den Händen nur die… Labyrinth (27.05.07) weiterlesen

Just my cup (20.03.07)

When I take my head up from my pillow. And open my eyes right for a big show. Hope you’re lying here right next to me. Waving in your arms like in an old mans tree. Remembering your „one-man“-show, it let me smile and let me grow. Wondering how sweet you are you are so… Just my cup (20.03.07) weiterlesen

Erschossen (12.03.07)

Aus Schatten einer Wand tratest du hervor. Zogst eine Waffe und zieltest auf meine Brust. Getroffen durch das Projektil ich das Gleichgewicht verlor und erblickte dein Gesicht, mich verließ die Lebenlust. So lag ich da – unter mir mein warmes Blut. Aus meinem Augenwinkel es noch ein letztes Mal tränte, in meinem Inneren kochte ein… Erschossen (12.03.07) weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedichte, Liebe

Damals (07.02.07)

Charmant, elegant und doch ein alter Mann, ein Whiskey durch meine Kehle rann. Gedankenverloren blicke ich zurück. Zeit fliegt schnell vorbei, wenn auch Stück für Stück. Anders war sie, denn ein Stück für sich behielt sie immer und dennoch für mich so einzigartig und so wunderschön, Konnte jeden Moment in ihren Augen verloren gehn. Rot,… Damals (07.02.07) weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedichte, Liebe

Kummer und Glück (25.12.06)

Ich sah dich links am Bordstein stehen. Deine letzte Bahn fuhr soeben. Es ist kurz nach zehn. Ich lud dich ein auf einen Tee. Dich so zu sehen tat mir weh. Deine Haare dunkel und schwer vom Regen seh‘, wie sie sich um deine Schulter legen. Sehe ganz tief in deine dunkelblauen Augen und weiß… Kummer und Glück (25.12.06) weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedichte, Liebe

Elemente der Macht (12.12.06)

Am Himmelsgestirn schieben die Wolken sich nur träge dahin. Es stellt sich die Frage nach des Wetters Sinn. Aus grauem Asphalt wird schnell das Bett eines Stroms. Die Tränen des Himmels fließen nun auch zu Füßen eines Doms. Der Zorn der Lichtes – Nun wird der Horizont erhellt, von grellen Blitzen wird ein prächtiger Baum… Elemente der Macht (12.12.06) weiterlesen

Geschichtenerzähler (16.11.06)

Einst suchte er auf ganzer Welt, denn überall wurden sie ihm erzählt. Große und auch kleine Ideen ließ er später auf seinem Papier entstehen. Von Drachen, Feen und Zauberern erzählte er besonders gern. Doch von Gnomen oder Fabelwesen man hörte ihn nur selten lesen. Sprach von Weisen, die das Leben schreibt auf eine Weise, die… Geschichtenerzähler (16.11.06) weiterlesen