Sommersonne – Kapitel 4 – Rettung in letzter Sekunde

Viel Zeit zum Erzählen war eigentlich nicht. Dafür waren Niko und Flo auf Grund ihrer Begleitungen zu sehr beschäftigt. Christian murrte noch vor sich hin. Er wurde mit dem Grillen beauftragt. „Hey Jungs, könntet ihr euch mal um die Steaks kümmern, ich brauche frische Luft.“. Flo konnte die Begeisterung in Anne fürs Grillen entfachen und so standen die Beiden dann auch schon am Grill. Christian unternahm derweil einen kleinen Spaziergang, der ihn um den See führte. Er nippte noch mal an seinem Bier als er leise eine Stimme vom Wasser her hörte. Er sprintete los und als seine Füße schon im Wasser standen, sah er sie wie sie nur wild mit den Armen umher ruderte und unterzugehen drohte. Geistesgegenwärtig sprang er trotz seiner Straßenklamotten in den See. Wie ein Irrer schwamm er auf das Mädel zu, dass nun schon fast mit der Bewusstlosigkeit zu kämpfen schien. Als er sie erreichte, wirkte sie total geschwächt. Er legte ihren Arm um seine Schulter und trieb langsam mit rudernden Bewegungen aufs Ufer zu. Dort angekommen rollte er sie aufs trockene Land. Er sah sie auch total durchnässt in ihren Sachen vor sich liegen. Irgendwie betäubt wusste er nun gar nicht was er als nächstes machen sollte. Doch das war auch nicht nötig. Sie schlug ihre Augen auf und blinzelte ihn an. „Danke. Aber eigentlich kann ich ja schwimmen.“ Chris fiel die Kinnlade nach unten. Total empört meinte er: „Da kannst du einem aber nicht so einen Schrecken einjagen. Man ich hab gedacht du wärst in ernsthafter Gefahr.“ – „Naja ich lief ja auch Gefahr mich zu erkälten.“
Darauf wusste er erstmal nichts zu antworten. Nach einer Minute etwa fragte er: „Warum dann die Show, Mädel?“ – „Ich hab dich an der Bushaltestelle gesehen, wie du ne Abfuhr bekommen hast, naja und ich dachte das wär ne Chance. Ok ich hab vielleicht n bisschen übertrieben.“ – „Naja ist ja auch egal. Dir geht’s ja soweit gut. Kommste mit zu unserm Grill, da kannste dich aufwärmen.“ – „Aber klar doch mein Lebensretter“.

  • Twitter

Kommentarfunktion deaktiviert